Den längsten und schönsten Sandstrand bietet der Norden Mallorcas. Er misst von den Orten Alcudia bis Can Picafort 16 Kilometer. Die Region erstreckt sich von der Cala Sant Vicenc bis Cala Rajada. Insgesamt finden Sie hier 43 malerische Sandstrände und kleine Buchten. Eine weitere Besonderheit: Besucher können hier das Landschaftsbild mit Bergen und steilen Felswänden genießen. Wir zeigen Ihnen die bekanntesten und beliebtesten Strände und geben Ihnen noch ein paar wichtige Tipps für Ihren nächsten Aufenthalt auf der Baleareninsel.

Kleine Buchten im Norden Mallorcas

Zu den traumhaften Buchten im Norden Mallorcas gehört die Cala Figuera. Es ist gleichzeitig auch der nördlichste Punkt der Insel und liegt auf der Halbinsel Cap Formentor. Hier können sie aber noch weiter abgeschiedene Buchten finden, wie beispielsweise die Cala Murta. Im Nordosten der Insel können Sie den feinen Sandstrand von Platja de Muro an der Bucht von Alcudia genießen. Der Strand erstreckt sich über vier Kilometer und eine großzügige Breite von 30 Metern. Wir empfehlen den Strand vor allem für Familien mit Kindern und Wassersportler, die von dem flachen Einstieg ins Wasser profitieren. An diesem Strand werden zahlreiche Wassersportmöglichkeiten wie:

  • Kitesurfen
  • Segeln
  • Surfen
  • Tauchen
  • Fahrten auf dem Banana-Boot

angeboten. Doch auch der Sport kommt nicht zu kurz. Die Netze am Strand laden zu einer Partie Beachvolleyball ein. Besucher können sich in den Schatten von Pinien legen oder Sonnenschirme und Liegen ausleihen. Um sich vom Meerwasser zu säubern, stehen an diesem Strand sogar Süßwasserduschen bereit. Ebenfalls ideal für Wassersportler ist der Strand der Cala Agulla. Die Strände rund um den Ferienort Cala Ratjada locken jährlich zahlreiche Sportbegeisterte an. FKK-Sonnen ist in der Nebenbucht Cala Gat geduldet.

Eine weitere Empfehlung ist die Bucht Cala Torta. Sie ist 130 Meter lang und 200 Meter breit. Die Bucht befindet sich in der Nähe der Stadt Arta, ebenfalls im nordöstlichen Teil der Insel. Der Strand ist eine Mischung aus Sand und Steinen. Hier sind die Parkmöglichkeiten vor allem in den Sommermonaten begrenzt. Besuchen Sie auch die Nebenbuchten Cala Mitjana und Cala Estreta.

Städtetour in Mallorcas Osten

Wenn sie sich einmal die Städte der Nordküste ansehen wollen, empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Städte:

  • Arta
  • Capdepera
  • Alcudia
Immer eine Autofahr wert: Cadepera

Immer eine Autofahrt wert: Cadepera

Die Städte sind noch nicht so stark vom Tourismus erschlossen und liegen vergleichsweise abgeschieden. Orte wie Cala Torta bieten sich für Wanderungen bis hin nach Platja de Fonts Celada an. Sie können für die Erkundung des Küstenstreifens aber auch den Mietwagen nutzen. Am besten buchen Sie den Leihwagen direkt bei der Ankunft am Flughafen von Palma. Überzeigen Sie sich von dem vielfältigen Mietwagensortiment, das so facettenreich die der Norden Mallorcas ist. Achtung: Die teilweise sehr kurvigen Küstenstraßen verlangen vom Fahrer einiges an fahrerischem Können ab. Die Ruhe an den Stränden entschädigt Sie aber für die kurvenreiche Anfahrt.

Foto: Juergen.Mangelsdorf @ Flickr