Eine Ausflug zum Cap de Formentor gehört zu den absoluten Highlights für Mallorca-Reisende. Die nördlichste Spitze Mallorcas ragt  in einer eindrucksvoll von Wind und Wasser geformten Steilküste weit ins Meer hinaus. Um dem Ansturm durch die Reisebusse etwas entgehen zu können,ist ein Mietwagen von Sixt die ideale Wahl für diesen Ausflug.

 

 

Vom Flughafen in Palma de Mallorca geht es erst einmal über die Autobahn an Marratxi und Inca vorbei bis zur Ausfahrt bei Crestatx und dann nach Port de Pollença. Dort startet die kurvenreiche Bergstraße, die nach wenigen Kilometern den ersten Aussichtspunkt – den Mirador es Colomer – erreicht. Hier bietet sich eine erste Rast an, mit spektakulären Ausblicken auf das fast 250 m tiefer liegende Mittelmeer. Die von Antonio Parietti entworfene Straße führt dann am Mirador Fumat vorbei (Ideale Gelegenheit für ein Foto auf den Leuchtturm) zum Ziel der Tour – dem Cap de Formentor. Bei schönem Wetter kann man von hier aus sogar die Nachbarinsel Menorca sehen.

Der Rückweg kann auch noch mit einem Strandaufenthalt am Cala Pi de sa Posada kombiniert werden. In der Nähe des Luxushotels Hotel Formentor liegt dieser Traumstrand in einer von Schatten spendenden Kiefern umgebenen Bucht.

Wichtige Suchbegriffe: