Die Baleareninsel Mallorca lässt sich nicht nur auf dem Land mit dem Mietwagen erkunden, sondern auch per Boot. Hier entdecken Sie die Insel von ihrer ganz besonderen Seite – nämlich vom Meer aus. Wir haben die besten Mallorca Ausflugstipps für Sie zusammengestellt, wenn Sie die Insel mit dem Boot erkunden.

Ruhige Flecken bequem mit dem Boot ansteuern

Vor allem in den Sommermonaten lässt sich Mallorca nur mit einem gut klimatisierten Auto erkunden. Eine gute Alternative ist das Boot, da Sie sich hier bei Bedarf einfach kurz im Meer erfrischen können. Eine Bootsfahrt bietet aber noch weitere Vorteile: So erreichen Sie bestimmte Stellen, die vom Land gar nicht zugänglich sind. In vielen Buchten warten zudem versteckte Strände auf einen romantischen Strandaufenthalt. Besonders beliebt sind zudem Ausflüge mit dem Glasbodenboot. Hier können Sie die Unterwasserwelt hautnah erleben, ohne selbst in den Taucheranzug steigen zu müssen.

Die beliebtesten Bootstouren auf Mallorca

Nur 700 Meter von der Südwestspitze der Baleareninsel liegt die Dracheninsel Sa Dragonera entfernt. Sie erreicht man am besten mit dem Boot, Schwimmen ist aufgrund der teilweise sehr kräftigen Strömungen gefährlich. Steuern Sie einfach den Hafen in Sant Elm an. Das Boot benötigt – je nach Seelage – 20 Minuten bis zur 22 Quadratkilometer großen Insel. Die Felseninsel steht unter Naturschutz und bieten Ihnen drei Leuchttürme, von denen zwei noch in Betrieb sind.

An der Südküste der Insel befindet sich die Ziegeninsel Cabrera. Der Ausflug beginnt am Ferienort Colonia de Sant Jordi. Planen Sie für die Bootstour zwei Stunden inklusive Führung auf der Insel ein. Zum Besichtigungsprogramm gehört die Ruine der Burganlage aus dem 14. Jahrhundert.

Zu den beliebten Ausflugszielen gehört auch die Westküste der Insel, vor allem die Bucht Sa Calobra. Sie ist mit dem Mietwagen nur über kurvige und enge Straßen zu erreichen, die viel fahrerisches Geschick erfordern. Bequemer geht es mit dem Boot. Fahren Sie hier einfach zum Hafen von Port de Sóller. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört die Schlucht des Torrent de Pareis.

Der wunderschöne Hafen Port de Sóller - Bild von Flickr - hanspoldoja

Der wunderschöne Hafen Port de Sóller | Bild von Flickr – hanspoldoja

Der Norden Mallorcas lockt ebenfalls mit einem ganz besonderen Ausflugstipp für Bootfahrer. Hier ist eine Fahrt zur Halbinsel Formentor sehr zu empfehlen. Die Ausflugsboote starten entweder am Port de Pollença oder am Port d’Alcúdia. Einen guten Blick auf das Meer und die Insel hat man von der Aussichtsplattform und dem Leuchtturm der Halbinsel.

Schließlich können Sie auch mit einem U-Boot die Unterwasserwelt Mallorcas erkunden. Fahren Sie dazu zum „Nemo-Center“ von Magaluf. Der Bootsverkehr im Süden und im Norden ist übrigens sehr gut organisiert. In der Bucht von Palma, in der auch das Nemo-Center ist, lassen sich traumhafte Badestrände bequem mit dem Boot erreichen. Für Familien mit Kindern empfehlen wir die Piratenfahrt zu einem abgelegenen Strand.

Ausflugsziele mit dem Leihwagen ansteuern

Um zu den Ausflugsorten zu gelangen, sollten Sie sich einen Leihwagen organisieren. Wir bieten modern ausgestattete Mietwagen für jeden Bedarf. Neben wendigen Flitzern gehören auch Familienvans ins Sortiment. So wird auch Ihr Ausflug mit dem Boot unvergesslich!

Wichtige Suchbegriffe: