Mehrere der gut ausgebauten Straßen von Palma in Richtung Berge führen über Establiments nach Esporles. Kurz vor dem Ort beschreiben Schilder die Gegend als „Tor zur Tramuntana“. Nicht ohne Grund. In Esporles, gelegen in einem fruchtbaren Tal am Fuße der imposanten Gebirgslandschaft, vereinigen sich mehrere Flußläufe zu einem einzigen, so genannten Torrent.

Esporles besitzt ein wunderschönes Zentrum mit großen, schattigen Platanen, einer altehrwürdigen Kirche und zwei Plätzen, die Ramblas ähneln. Sie laden ein zu einer Pause mit einem heißen Cortado oder einem kühlen, frisch gepressten Orangensaft. Samstags findet in diesem Bereich der Wochenmarkt statt. Übrigens hat die Gegend rund um den Ort einiges zu bieten.

La Granja

Nach etwa drei Kilometern leichter Serpentinen lohnt sich ein Abstecher zum LandgutLa Granja“. Mitten in der verträumten Berglandschaft ist hier ein Stück mallorquinische Tradition zum Leben erwacht: La Granja, was übersetzt „der Bauernhof“ heißt, ist ein privates Landgut aus dem 17. Jahrhundert, das im Stil alter Zeiten erhalten und mit viel Liebe zum Detail entsprechend renoviert wurde.

Auf rund 3000 Quadratmetern öffnet sich dem Besucher eine herrliche Naturlandschaft, mit Springbrunnen, einem weitläufigen Garten mit Blumen, Nutzpflanzen und Jahrhunderte alten Bäumen sowie das beeindruckende, zentrale Herrenhaus.

Das ehemalige Kloster befindet sich seit vielen Jahren in Privatbesitz und wurde zu einem Freilichtmuseum umgebaut. Es birgt Zeugnisse längst vergangener Zeiten, gibt Einblick in das damalige Ordensleben, zeigt aber auch den Lebensstil der Gutsherren im 19. Und 20. Jahrhundert sowie bäuerliche Traditionen. Jeweils mittwochs und freitags werden im Rahmen von Vorführungen landwirtschaftliche Arbeiten und Handwerkskünste gezeigt, an denen sich Besucher auch selbt einmal ausprobieren dürfen. Zudem führen Gruppen Musik und Volkstänze auf, die ein Stück mallorquinische Geschichte zu neuem Leben erwachen lassen.

Wer nach all den Eindrücken Appetit bekommen hat, der sollte unbedingt das Restaurant besuchen: Hier gibt es für jeden Geschmack das passende Gericht – von traditionell bis international. Geöffnet ist „La Granja“ von April bis September täglich von 10 bis 19 Uhr, zwischen Oktober und März von 10 bis 18 Uhr.

La Granja
Carretera Esporles- Banyalbufar, km 2
07190 Bunyola
Tel: 971 610 032
www.lagranja.net