Nightlife an der Playa de Palma

2 Aug 2012 von Florian Wude zum Thema Nachtleben     

Einen ganz besonderen Ruf für Party in Mallorca besitzt die 6 km lange Playa oder Platja de Palma zwischen Can Pastilla und s’Arenal. Das Epizentrum des Ganzen ist der Abschnitt um den berühmten Balneario „Ballermann“ 6. Das namensgebende Strandlokal ist eigentlich nur tagsüber der Treffpunkt der deutschen Szene. In den legendären Locations an der Bierstraße und Schinkenstraße, wie dem Bierkönig, dem Oberbayern oder dem Mega-Park, ist aber von den ersten Abendstunden bis zum frühen Morgen Hochbetrieb. Klassisch köllnerisch schunkeln kann man im Dömsche – hier wird sogar das weltbekannte Früh-Kölsch ausgeschenkt! In die namhafte Diskotheken wie das Riu oder das Paradies geht man am besten erst gegen Mitternacht.

Es gibt aber keineswegs nur deutsch anmutende Angebote am Platja de Palma – gerade in s’Arenal haben sich auch einige britische Pubs niedergelassen, sogar eine kleine holländische Szene ist dort zu finden.

Wer sich von diesen Angeboten nicht angesprochen fühlt, sollte trotzdem nicht auf einen Besuch am Platja de Palma verzichten: Seit dem Höhepunkt des Party-Tourismus in den 90er Jahren sind viele unansehnliche Hotels verschwunden um Platz für schicke Bars und Cafés zu schaffen. Die  inzwischen erlassenen Lärmschutzbestimmungen sorgen dafür, dass man auch früh schlafen gehen kann – etwa um am nächsten Morgen an der Sixt Station nahe des Balneario 10 seinen Mietwagen abholen und einen Ausflug ins wunderschöne Landesinnere Mallorcas zu unternehmen.

 

[google-map-v3 width=“350″ height=“350″ zoom=“11″ maptype=“roadmap“ mapalign=“center“ directionhint=“false“ language=“default“ poweredby=“false“ maptypecontrol=“true“ pancontrol=“true“ zoomcontrol=“true“ scalecontrol=“true“ streetviewcontrol=“true“ scrollwheelcontrol=“false“ draggable=“true“ tiltfourtyfive=“false“ addmarkermashupbubble=“false“ addmarkermashupbubble=“false“ addmarkerlist=“39.515886,2.746001{}bar_coktail.png“ bubbleautopan=“true“ showbike=“false“ showtraffic=“false“ showpanoramio=“false“]

Bei Sixt Smart fortwo ab 1€ pro Tag mieten

2 Aug 2012 von Florian Wude zum Thema Mietwagen Angebote     

Sie sind im August in Mallorca und suchen noch einen günstigen Mietwagen? Nutzen Sie jetzt unser Angebot und reservieren Sie bis zum 03.08.2012 einen Smart fortwo für den Zeitraum 06.08.2012 bis 10.08.2012 ab einem Euro pro Tag! Alle Kilometer inklusive!

Smart fortwo ab 1 € pro Tag

Land: Spanien
Anmietung: 06.08.2012 – 10.08.2012
Buchungszeitraum: 30.07.2012 – 03.08.2012
Mindestmietdauer: 1 Tag
Maximalmietdauer: 5 Tage
Freikilometer: alle km
Nur an ausgewählten Stationen verfügbar
Ggf. zzgl. € 34,23 Standortzuschlag
Je nach Verfügbarkeit an teilnehmenden Stationen

Mit Sixt zum Cap de Formentor

31 Jul 2012 von Florian Wude zum Thema Ausflugstipps     

Eine Ausflug zum Cap de Formentor gehört zu den absoluten Highlights für Mallorca-Reisende. Die nördlichste Spitze Mallorcas ragt  in einer eindrucksvoll von Wind und Wasser geformten Steilküste weit ins Meer hinaus. Um dem Ansturm durch die Reisebusse etwas entgehen zu können,ist ein Mietwagen von Sixt die ideale Wahl für diesen Ausflug.

 

 

Vom Flughafen in Palma de Mallorca geht es erst einmal über die Autobahn an Marratxi und Inca vorbei bis zur Ausfahrt bei Crestatx und dann nach Port de Pollença. Dort startet die kurvenreiche Bergstraße, die nach wenigen Kilometern den ersten Aussichtspunkt – den Mirador es Colomer – erreicht. Hier bietet sich eine erste Rast an, mit spektakulären Ausblicken auf das fast 250 m tiefer liegende Mittelmeer. Die von Antonio Parietti entworfene Straße führt dann am Mirador Fumat vorbei (Ideale Gelegenheit für ein Foto auf den Leuchtturm) zum Ziel der Tour – dem Cap de Formentor. Bei schönem Wetter kann man von hier aus sogar die Nachbarinsel Menorca sehen.

Der Rückweg kann auch noch mit einem Strandaufenthalt am Cala Pi de sa Posada kombiniert werden. In der Nähe des Luxushotels Hotel Formentor liegt dieser Traumstrand in einer von Schatten spendenden Kiefern umgebenen Bucht.

Palma de Mallorca – Sehenswürdigkeiten und mehr

5 Jul 2012 von Florian Wude zum Thema Ausflugstipps     

Ein Besuch im Zentrum Mallorcas, der Jahrhunderte alten Hafenstadt Palma de Mallorca, sollte für jeden Mallorca-Besucher zum Pflichtprogramm gehören. Die Stadt wurde bereits von den Römern im 2. Jahrhundert vor Christus gegründet.  Später fiel die Insel dann unter maurische Herrschaft (auch heute sind noch einige arabische Einflüsse in Palma zu erkennen) bis sie 13. Jahrhundert von den Christen erobert wurde. Die folgende Epoche war die Blütezeit für die Stadt – Palma entwickelte sich zu einer der wichtigsten Handelsstädte im Mittelmeerraum. Inzwischen ist Palma eine Großstadt mit fast 400.000 Einwohnern und die Hauptstadt der autonomen Gemeinschaft der Balearen. Und doch konnte sie sich einen mittelalterlichen Altstadtkern bewahren, der zu den schönsten und authentischsten am ganzen Mittelmeer gehört.

Fenster der Kathedrale La Seu

Das beeindruckendste Zeugnis aus der Zeit der ersten Christen in Palma ist die Kathedrale La Seu. Sie ragt hoch über das Stadtufer hinaus und dominiert den ganzen angrenzenden Bezirk Sa Portella. Bereits um das Jahr 1300 wurde mit dem Bau begonnen, doch es dauerte über 600 Jahre bis zur Fertigstellung. Sie wird neben dem Westminster Abbey, Notre Dame und dem Kölner Dom zu den schönsten und beeindruckendsten gotischen Kathedralen gezählt. Dazu tragen vor allem die vielen bunten Fenster bei, durch die das Sonnenlicht in allen erdenklichen Farben ins schattige Innere dringt – das zentrale Rundfenster hat einen Durchmesser von fast 13 Metern. Am 2. Februar und 11. November jeden Jahres ist das Lichtspiel bei Sonnenaufgang besonders eindrucksvoll.

Direkt neben der Kathedrale beginnt der Paseo de Born. Er ist die Flaniermeile Palmas und bietet eine Vielzahl von Shopping-Möglichkeiten. Sowohl Schnäppchen wie auch internationale Top-Brands sind auf dem Paseo und den angrenzenden Seitengassen zu finden. Wem es die mallorquinische Küche angetan hat, sollte auch einen Abstecher zum Mercat de l’Olivar machen. Dort sind allerlei heimische Delikatessen zu bekommen. Über die vielen engen Gassen mit all den Bars, Straßencafés und Botiquen gelangt man zum Zentrum der Altstadt: dem Plaça Mayor.

Palma bietet eine Vielzahl von Bars und Restaurants. Die Bar La Bóveda nahe der Llotja ist für ihre Tapas berühmt, feinste Spezialitäten vom Grill gibt es im Asador Bolixe am Plaça España. Für besonders feine Küche ist auch das etwas außerhalb gelegene Tristán bekannt und das Es Parlament in der Carrer del Conquistador. Als Kneipenviertel ist vor allem La Lonja und die Gegend um den Yachthafen bekannt.

Wer sich für Kultur begeistert wird in den vielen Museen der Stadt fündig: Das Museu de Mallorca hält beeindruckende Relikte aus der langen Geschichte der Stadt bereit – es gilt als das bedeutendste Museum der Balearen. Im Palau March Museu ist eine Vielzahl von Skulpturen renommierter Künstler ausgestellt. Sehr modern präsentiert sich das Es Baluard: etwa 400 Werke von Kandinsky, Picasso und anderen Meistern des 20. Jahrhunderts. Im Auditorium de Palma am Hafen werden regelmäßig Theater, Oper und Ballettaufführungen geboten.

[google-map-v3 width=“350″ height=“350″ zoom=“12″ maptype=“roadmap“ mapalign=“center“ directionhint=“false“ language=“default“ poweredby=“false“ maptypecontrol=“true“ pancontrol=“true“ zoomcontrol=“true“ scalecontrol=“true“ streetviewcontrol=“true“ scrollwheelcontrol=“false“ draggable=“true“ tiltfourtyfive=“false“ addmarkermashupbubble=“false“ addmarkermashupbubble=“false“ addmarkerlist=“Carrer del Conquistador, 11 07001 Palma{}restaurant.png{}Es Parlament|39.568258, 2.648375{}binoculars.png{}Kathedrale La Seu|39.571500, 2.651561{}binoculars.png{}Plaça Mayor|Carrer Boteria, 3, 07012 Palma{}bar_coktail.png{}La Boveda|Carrer dEusebi Estada, 33, 07004 Palma{}restaurant.png{}Asador Bolixe|39.567464,2.629358{}theater.png{}Auditorium de Palma|Carrer de la Portella, 5, 07001 Palma {}theater.png{}Museu de Mallorca|39.531651,2.56594{}restaurant.png{}Restaurant Tristán|Plaça de la Porta Santa Catalina, 10, 07012 Palma{}theater.png{}Es Baluard|Carrer del Conquistador, 13, 07001 Palma{}theater.png{}Palau March Museu“ bubbleautopan=“true“ showbike=“false“ showtraffic=“false“ showpanoramio=“false“]

 

Wurst, Schinken und Käse aus Mallorca

2 Jul 2012 von Florian Wude zum Thema Mallorca kulinarisch     

Die Küche Mallorcas ist berühmt für ihren vielfältigen Gebrauch von Tierprodukten. Traditionsgemäß werden zum Beispiel Schweine nach der Schlachtung komplett verwertet, die Innereien kommen dann ins Frito mallorquín und die Füße in die Greixonera de Peus de Porc. Die besten Stücke aber sind für die berühmten Wurst- und Schinkenspezialitäten der Insel reserviert:

Die Sobrassada ist so etwas wie die Nationalwurst Mallorcas. Für sie werden nur die besten Fleisch- und Speckteile vom Schwein verwendet. Das mit viel Paprika gewürzte Fleisch kommt roh in die Wurst. Nachdem Sie dann einige Zeit an der Luft getrocknet wurde, hat sie ihre typische an Mettwurst erinnernde Konsistenz. Man unterscheidet zwischen der „normalen“ Sobrassada de Mallorca und der Sobrassada de Mallorca de Cerdo Negro, einer Variante die aus dem Fleisch von schwarzen Schweinen hergestellt wird. Die schwarzen Schweine sind auf Mallorca beheimatet und werden dort nach traditioneller Art gezüchtet. Ihr Fleisch gilt als besonders schmackhaft und ist entsprechend wertvoll. Zusammen mit Spiegeleiern gegessen wird das ganze Huevos a la mallorquina genannt – gut als deftiges Frühstück geeignet.

Eine andere lokale Wurstspezialität ist die Butifarra, eine mit viel Fenchel gewürzte Blutwurst. Sie wird hier gerne auch gebraten oder gekocht gegessen.  Im landestypischen Eintopf Patates Emmascaradas findet sie mit viel Kartoffeln Verwendung.

Berühmt ist auch der Jamon Serrano der Insel.  Der magere Räucherschinken ist zwar eigentlich eine allgemein spanische Spezilität, aber hier auf Mallorca wird er auch aus den bereits erwähnten schwarzen Schweinen hergestellt. Da die Tiere oft in der Nähe von Feigen- oder Mandelbaumplantagen gehalten werden, ernähren sie sich zum großen Teil von lokalen Früchten. Das gibt dem Schinken eine besondere Geschmacksnote und macht ihn zu einer besonders wertvollen Delikatesse.

Hervorragend ist auch der mallorquinische Käse. Die Käseherstellung hat dort eine lange Tradition, Aufzeichnungen zufolge zurück bis ins 14. Jahrhundert. Es gibt ihn sowohl aus Kuh-, Ziegen- und Schafsmilch in unterschiedlichen Reifegraden zu kaufen. Anfangs hat er noch einen sehr feinen und milden Geschmack, mit zunehmender Reifung wird er dann intensiver und leicht säuerlich. Besonders der Ziegenkäse ist recht weich und eignet sich sehr gut als Brotaufstrich – mit einigen Oliven, Tomaten und etwas Wein eine ideale Mahlzeit für heiße Tage.

 

 

 

Marriott Son Antem Golf Resort & Spa

2 Jul 2012 von Florian Wude zum Thema Allgemein     

Das Marriott Son Antem Golf Resort & Spa ist eine Oase der Ruhe und Erholung. Für Sportbegeisterte stehen zwei 18-Loch-Golfplätze zur Verfügung: Son Antem Ost wurde 1994 fertiggestellt und ist mit breiten Fairways und flachen Greens sehr gut für Einsteiger geeignet. Son Antem West, der neuere der beiden Plätze, wurde 2001 errichtet und richtet sich mit seinen schmalen Fairways und gewellten Greens eher an fortgeschrittene Spieler. Beide Plätze sind individuell an die Landschaft Mallorcas angepasst. Einsteiger können in der hoteleigenen Golfakademie aus einer Vielzahl von Kursen auswählen, in denen sie von erfahrenen PGA-Golflehrer gecoacht werden.

Marriott Son Antem Golf Resort & Spa

Wer sich eine Abwechslung vom Golfspielen gönnen möchte kann im Spa Son Antem eine Vielzahl von Fitnessgeräten nutzen oder in einem der vielen Pools entspannen. Das Spa Son Antem bietet außerdem Massagen und Beauty-Behandlungen aller Art: Ob Thai Yoga-Massage, Hot Stone-Behandlung oder Pediküre – das Spa Son Antem bietet jede Möglichkeit zum Relaxen.

Für das leibliche Wohl sorgen die vier Restaurants des Hotels: Marriott Son Antem Pool

Im El Olivar gibt es neben einem reichhaltigen Frühstückangebot mittags und abends ausgesuchte Spezialititäten der spanischen Küche. Das La Vista Verde und die Llevant Bar in der Lobby bieten eine Auswahl an internationalen Gerichten für jeden Geschmack. Wem tagsüber am Pool der Sinn nach einem Snack ist, dem bietet die Es Trenc Pool Bar eine Vielzahl von Sandwiches.

Will man die nahgelegenen Ortschaften, die Traumstrände Mallorcas oder eine der vielen anderen Sehenswürdigkeiten besuchen, kommt man direkt im Hotel an sein Mietauto. Die Sixt Autovermietung betriebt eine eigene Station im Marriott Son Antem und hat eine große Auswahl an SUVs, Cabrios, Coupés, Kombis und Limousinen.

[google-map-v3 width=“350″ height=“350″ zoom=“10″ maptype=“roadmap“ mapalign=“center“ directionhint=“false“ language=“default“ poweredby=“false“ maptypecontrol=“true“ pancontrol=“true“ zoomcontrol=“true“ scalecontrol=“true“ streetviewcontrol=“true“ scrollwheelcontrol=“false“ draggable=“true“ tiltfourtyfive=“false“ addmarkermashupbubble=“false“ addmarkermashupbubble=“false“ addmarkerlist=“Mallorca Marriott Son Antem Golf Resort & Spa, Carretera MA-19, Salida 20, 07620 Llucmajor, Mallorca, Islas Baleares, Spain{}lodging_0star.png{}Marriott Son Antem Golf Resort & Spa“ bubbleautopan=“true“ showbike=“false“ showtraffic=“false“ showpanoramio=“false“]

Tumbet und andere Spezialitäten aus der Greixonera

1 Jul 2012 von Florian Wude zum Thema Mallorca kulinarisch     

Wer die klassische mallorquinische Küche erleben möchte, kommt an Tumbet nicht vorbei. Für diesen Auflauf werden zuerst fein geschnittene Kartoffelscheiben, Auberginen und rote Paprika in Olivenöl etwas angebraten und dann übereinander geschichtet. Das ganze wird dann noch mit im Tomaten, Petersilie und Knoblauch bedeckt und eine Weile im Ofen gebacken. Tumbet ist also gewissermaßen die mallorquinische Version der südfranzösischen Ratatouille oder der catalanischen Samfaina. Tumbet ist eine der wenigen vegetarischen Hauptspeisen Mallorcas, oft wird es aber mit Fleisch oder Fisch der Saison, wie der Makrelenart Lampuga, serviert. Dazu passt einer der regionalen Weine und zum Abschluss ein Herbas, der für Mallorca typische Anislikör.

Zubereitet wird Tumbet in der traditionellen Greixonera. Auch andere Spezialitäten der Cuina Mallorca werden in dieser jahrtausende alten Auflaufform aus Ton angerichtet. So etwa Greixonera de Peus de Porc – überbackene Schweinefüße mit Speck und Frischkäse – oder Greixonera d‘ Albergines – ein Auberginenauflauf. Greixonera de Brossat ist eine Art Käsekuchen, der ebenfalls in der Tonform gebacken wird – ein typisches Dessert der Insel. Die Sopes Mallorquines ist eine Art Eintopf aus Kohl, Zwiebeln und vielen dünnen Brotscheiben. Sie hat Ähnlichkeit zum Frit Mallorquí, bei dem frische Lamm-Innereien mit Kartoffeln, Paprika, Zwiebeln und viel Fenchel in der Greixonera gebraten wird.

 

Es Trenc

1 Jul 2012 von Florian Wude zum Thema Strände     

Der beliebteste Strand Mallorcas ist etwa 50 km südöstlich von der Inselhauptstadt Palma entfernt und heißt Es Trenc.  Der Strand beginnt nördlich von Colonia de Sant Jordi erst felsig, doch bald geht auf einer Länge von etwa drei Kilometern der dichte Pinienwald in perfekt weißen Sandstrand über. Palmen gibt es zwar keine, doch das türkisfarbene Wasser strahlt schon so genug karibischen Flair aus. Der Strand ist zum allergrößten Teil unverbaut und steht zum Teil unter Naturschutz. So hat die Regierung Mallorcas einen Baustopp angeordnet um und plant, eventuell Teile des Strandes zu sperren.

Traumstrand Es Trenc

© Jay

Auch wenn an manchen Wochenenden mehrere tausend Besucher an den Strand kommen, kann man zwischen den Dünen noch einen ruhigen Platz finden und das Gefühl völliger Abgeschiedenheit genießen. Weiter hinter den Dünen kann man noch Salinen, in denen Salz gewonnen wird, finden. Hier sind auch viele heimische Vogelarten, wie Stelzenläufer oder Seeregenpfeifer, zu Hause.

Das glasklare Wasser eignet sich ideal zum Schnorcheln und auch für Windsurfer bietet der Strandabschnitt gute Voraussetzungen. Parkplätze findet man genügend und auch einige Bars und Restaurant gibt es am Strand.

Von Palma de Mallorca aus fährt man mit dem Sixt-Mietwagen über die Autobahn bis nach Campos und folgt dann der Ausschilderung erst in Richtung sa Ràpita und dann nach es Trenc.

[google-map-v3 width=“350″ height=“350″ zoom=“9″ maptype=“satellite“ mapalign=“center“ directionhint=“false“ language=“default“ poweredby=“false“ maptypecontrol=“true“ pancontrol=“true“ zoomcontrol=“true“ scalecontrol=“true“ streetviewcontrol=“true“ scrollwheelcontrol=“false“ draggable=“true“ tiltfourtyfive=“false“ addmarkermashupbubble=“false“ addmarkermashupbubble=“false“ addmarkerlist=“39.348237, 2.980378{}umbrella-2.png{}Es Trenc“ bubbleautopan=“true“ showbike=“false“ showtraffic=“false“ showpanoramio=“false“]

Golf auf Mallorca

1 Jul 2012 von Florian Wude zum Thema Aktivitäten     

Schon beim Landeaunflug auf Palma de Mallorca lassen sich die ersten Golfplätze aus dem Flugzeug heraus sehen und man ahnt bereits, dass Mallorca ein Paradies für Golfbegeisterte aller Art ist. Wer bisher noch keine Möglichkeit hatte, sich am Golfspielen zu versuchen, hat auf Mallorca die ideale Gelegenheit einen Einsteigerkurs zu belegen und neben wichtigen Kenntnissen über den Golfsport seine Platzreife zu erhalten. Erfahrene Golfspieler können an den 24 teilweise recht anspruchsvollen Golfplätzen aller Preiskategorien ihre Fähigkeiten auf die Probe stellen. Außerdem bieten viele professionelle Golfschulen Anfängern und Fortgeschrittenen perfekte Trainingsmöglichkeiten.

Golf auf Mallorca mit Sixt

Der farbliche Kontrast aus den terrakottafarbenen Bergketten, dem kristallblauen Meer und dem saftigen Grün des Golfrasens macht Golf auf Mallorca zu einem Erlebnis der besonderen Art. Aber auch das zuverlässige Wetter mit etwa 300 Sonnentagen im Jahr zieht Golfspieler aus aller Welt auf die Baleareninsel. Wenn die deutschen Plätze noch von einer Schneedecke überzogen sind, können ambitionierte Golfer in nicht einmal zwei Flugstunden Entfernung ihrer Leidenschaft nachgehen. Zur Unterkunft stehen Hotels für jeden Geschmack bereit, darunter bieten einige ihren Besuchern kostenlose Golfplätze an.

Übrigens hat Sixt auf Mallorca auch geräumige Kombis und SUVs, die genügend Stauraum für jede Golfausrüstung bieten. In diesem Blog möchten wir Ihnen in bald einige Golfplätze noch näher vorstellen.

Herzlich Willkommen bei Sixt Mallorca

28 Jun 2012 von Florian Wude zum Thema Allgemein     

Endlich ist es soweit, die Sixt Autovermietung Mallorca hat seinen eigenen Blog.

Hier möchten wir Sie regelmässig über aktuelle Geschehnisse auf der Insel informieren. Neben Ausflugstipps, Mietwagenangeboten oder Tipps zu Restaurants, Bars und Diskotheken werden wir Ihnen auch den ein oder anderen Geheimtipp zu Mallorcas schönsten Stränden geben.

Ausserdem möchten wir mit diesem Blog auch unseren langjährigen Partnern die Möglichkeit bieten, sich selbst zu präsentieren. Ob Hotel, Bootsverleih, Imbissbude oder Beach Lounge, hier werden Sie mit Sicherheit die richtigen Infos für Ihren Mallorca Aufenthalt finden.

Falls Sie einmal nicht fündig werden, können Sie uns natürlich auch über die Kommentarfunktion im Blog direkt fragen. Unsere langjährigen Mitarbeiter und Mallorca Residenten haben bestimmt immer eine Antwort für Sie parat.

Nun aber wünschen wir Ihnen viel Spass beim Lesen!

Seite 21 von 21« Erste« 20 21