S’Escorxador – Ein Viertel Palmas, welches die Touristen noch nicht so oft aufsuchen wie den eleganten Hafen, die romantische Altstadt oder das frische und lebendige Santa Catalina.

In s’Escorxador wohnen die Mallorquina und schon auf dem Weg zum Mercado San Juan spührt man das spanische Leben auf den Straßen. Angekommen steht man vor einem eingezäunten Grundstück mit mehreren Gebäuden aus rotem Backstein. Im Innenhof sitzen schon viele Leute. Es gibt einen Supermarkt und diverse Stände, die Essen und Getränke anbieten. Es ist sehr gemütlich und lädt zum Verweilen ein. Umso erstaunlicher, dass diese Gebäude mal als Schlachthof dienten.

Wir entscheiden uns in die Markthalle zu gehen, in welcher die Mitte mit modernen Stehtischen und Barhockern ausgestattet ist. Rechts und Links sind kleine Stände, wo es die unterschiedlichsten Leckerein gibt.

Spanische Tapas, Pinchos und Tortillas. Asiatische Wok Gerichte oder Italienische Pizza und Pasta. Dazu gibt es Wein und Bier oder auch eine kleine Cocktailbar im Außenbereich. Jetzt dürfen alle Beteiligten ausschwärmen und sich der Qual der Wahl aussetzen. Wenn dann wieder alle zusammen kommen kann quer Beet probiert und geschlemmt werden. Ein Besuch des Mercado San Juan verspricht einen authentischen Abend in stilvollem und besonderem Ambiente.

Mehr Informationen und einen kleinen Eindruck gibt es hier.