Für die meisten Mallorca-Reisende bedeutet der Urlaub Entspannung. Sie wollen vom Alltag abschalten. Dazu gehört auch, dass man abends in einem Restaurant essen geht. Doch wie hoch sind die Restaurant Preise auf Mallorca? Wir von Sixt bieten einen kleinen Überblick und zeigen Ihnen, wie Sie beim Essen gehen Geld sparen können.

Preise für das Essen an deutsche Verhältnisse angelehnt

Generell kann man sagen, dass die Preise für das Essen auf Mallorca ähnlich zu den Preisen in Deutschland sind. Für eine große Pizza, Paella oder Nudeln zahlt man im Schnitt zwischen 8 und 13 Euro. Dabei hängt es natürlich auch davon ab, wo Sie essen gehen. Ein Restaurantbesuch in der Altstadt von Palma kostet sicherlich ein paar Euro mehr als in einem kleinen Restaurant an der weniger erschlossenen Nordküste der Insel.

Wie kann man beim Essen Geld sparen?

Um Geld einzusparen, sollten Sie Restaurants in weniger stark frequentierten Stadtteilen aufsuchen. Beobachten Sie die Umgebung und besuchen Sie am besten Restaurants, in denen auch die Einheimischen essen. So können Sie sicherstellen, dass nicht nur die Preise, sondern auch die Qualität des Essens in Ordnung ist. Beliebt sind auch die zahlreichen Tapas-Bars Mallorcas.

Tagesgerichte ausprobieren

Wer Geld beim Essen gehen sparen will, nicht aber auf Qualität verzichten möchte, sollte sich für das sogenannte Menú del día entscheiden, das in vielen Restaurants angeboten wird. Das Mittagessen besteht aus drei Gängen und kostet rund zehn Euro. Meistens gibt es Wasser oder Hauswein kostenlos zum Menü dazu. Doch Achtung: Meist werden diese Gerichte nur in Restaurants angeboten, die in der Landessprache servieren.

Komfortabel zum Restaurant

Auch wenn der eine oder andere Urlauber beim Essen gehen in Mallorca sparen will, an Komfort soll es nicht mangeln. Für die Tour zu einem guten Restaurant empfehlen wir einen unserer Mietwagen. Buchen Sie den Leihwagen direkt nach der Ankunft in Mallorca und Sie sind während Ihres gesamten Aufenthalts auf der Ferieninsel flexibel.

Lecker Essen auf der Baleareninsel

Foto: Joselu Blanco // Flickr

Wichtige Suchbegriffe: